Krafttraining

Krafttraining mit einer Hantelbank
Krafttraining mit einer Hantelbank © fotodesign-jegg

Seit einigen Jahren entdecken das wohl dosierte Krafttraining zur Stärkung der Muskulatur immer mehr Menschen. Mit gezielten Übungen lässt sich so das allgemeine Wohlbefinden stärken und auch Schmerzen vorbeugen. Dir richtige Übungsausführung ist dabei ein wichtiger Aspekt und ein professioneller Trainer kann dabei gut unterstützen. Aber auch das Krafttraining zum Muskel (Masse) Aufbau fasziniert immer mehr Sportbegeisterte. Im Internet präsentieren diese Ihre Trainingserfolge auf Social Media Plattformen wie Instagramm oder YouTube.

Was ist das Prinzip beim Krafttraining?

Muskeln wachsen gegen den Widerstand und so kommen Gewichte beim Training zum Einsatz, die bewegt werden. Neben Gewichten gibt es auch zahlreichen Übungen, die mit dem Eigengewicht des Körpers funktionieren. Anhand eines Trainingsplans sollten nach Möglichkeit immer alle Muskelgruppen bedachtet werden. Dies bedeutet, dass wenn zum Beispiel die Bauchmuskeln trainiert werden, auch der untere Rücken immer mit Bedacht werden. Gleiches gilt für die Brustmuskeln. Hier sollte immer auch der Rücken bedacht werden. Von der Methodik her, kann ein Dreisatz-Training oder auch ein Einsatz-Training funktionieren.

Was sind typische Übungen?

Zu den bekannten Übungen zur Kräftigung der Muskulatur gehören Kniebeugen, Liegestützen oder Klimmzüge. Bei der Ausführungen mit Gewichten sind dies Bankdrücken, Kreuzheben oder Dips. Um einen athletischen Körper zu bekommen, ist eine Variation zu empfehlen. Da sich sonst die Muskeln an den immer gleichen Bewegungsablauf gewöhnen und nicht mehr wachsen. Um die Übungen abzuwechseln besuchen viele Menschen ein Fitnessstudio. Dort kann mit Geräten oder Freihanteln eine Vielzahl an Übungen durchgeführt werden. Auch sind dort Trainer anzutreffen, die bei der Trainingsplan Erstellung unterstützen und auch bei Ernährungsfragen helfen.

Ernährung beim Krafttraining

Zu einem sportlichen Lebensstil gehört auch eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Wer sein Muskelwachstum unterstützen möchte, kann spezielle Eiweiße, Proteine oder andere Nährstoffe als Nahrungsergänzung zu sich nehmen. Dies sind mittlerweile auch im Supermarkt oder in der Drogerie erhätlich. Natürlich können diese Nährstoffe aus natürlichen Lebensmitteln wie Quark, Fleisch oder anderen Quellen stammen.

Krafttraining zuhause

Die teuren Beiträge für ein Studio müssen nicht sein. Zahlreiche Hersteller bieten ein umfangreiches Sortiment an Hanteln oder Geräten für zuhause an. Wer sich gut selbst motivieren kann, Übungen kennt und auch auf eine saubere Ausführung achtet, kommt auch in den eigenen vier Wänden zu seinem Ziel. Einige Hilfsmittel haben wir im Folgenden zusammengestellt.

  • Bauchtrainer

Bauchmuskeltraining ist wichtig für die Stabilität des Körpers und sorgt auch für einen flachen duchtrainierten Bauch. Zum Bauchtrainer Beitrag

  • Flachbank

Die Flachbank ist die perfekte Ausgangslage für viele verschiedene Hantelübungen und kann auch zuhause gut angewendet werden. Zum Flachbank Beitrag

  • Hantelbank

Eine Hantelbank bietet für Anfänger und Fortgeschrittene variantenreiches Krafttraining. Auch negative Übungen sind durchführbar. Zum Hantelbank Beitrag

  • Schrägbank

Mit einer Schrägbank werden andere Muskelgruppen als bei einer flachen Bank angesprochen. Schrägbänke sind in der Neigung in mehreren Stufen verstellbar. Zum Schrägbank Beitrag

  • Kraftstation

Die Kraftstation bietet fast schon ein komplettes Fitnessstudio zuhause. An der Kraftstation sind vielfältige Trainingsmöglichkeiten für alle großen Muskelgruppen vorhanden. Zum Kraftstation Beitrag